von links nach rechts: 1. Bgm Dr. Christian Hirtreiter, Johannes Stegemann, Gerhard Steif, Stefan Limmer, Wilhelm Gritsch, Bert Aumer

Vorstandschaft für Jahr 2022 bestätigt!

Fanclub fördert Dorfgemeinschaft

Straßkirchen: Bei der Generalversammlung mit Neuwahlen des Straßkirchner FC Bayern Fanclubs wurde am Sonntag, 20. Februar 2022, im Vereinslokal Gasthof „Zur Post“ die ordentliche Jahresversammlung durchgeführt und das Vereinsprogramm für das Jahr 2022 beschlossen. Der 114 Mitglieder umfassende Verein konnte für den Berichtszeitraum 2020 bis Januar 2022 auf ein umfangreiches Vereinsprogramm zurückblicken. Trotz der Einschränkungen konnten verschiedene Veranstaltungen unter den verpflichtenden Hygienevorgaben durchgeführt werden. Die Geselligkeit und die Gemeinschaft haben bei dem Fanclub eine hohe Wichtigkeit. Die Steigerung der Attraktivität des Vereins wird weiterhin anvisiert, vor allem die Nachwuchsgewinnung ist wichtig. Leider konnten die beliebten Christbaumversteigerungen 2020 und 2021 nicht umgesetzt werden.

Aktiv im Ortsleben eingebunden

Daneben beteiligten sich die Mitglieder, trotz der Einschränkungen, aktiv im Ortsgeschehen und haben als Vereinsdelegationen die Veranstaltungen verschiedener Ortsvereine besucht. Zumindest konnte eine Delegation auch bei der Eisstock-Dorfmeisterschaft in Schambach 2021 teilnehmen. Für die Vorbereitung der Jahreshauptversammlung konnte die ausführliche Kassenprüfung durch Willi Gritsch durchgeführt werden. Dem engagierten Kassenführer Johannes Stegemann wurde bei der Versammlung eine ordnungsgemäße Buchführung attestiert und für die hervorragende Kassenführung herzlich gedankt. Beim Rückblick stellte man detailliert mit Lichtbildern die Veranstaltungen und die besuchten Fußballspiele vor. Für das laufende Jahr 2022 wird wieder ein Grillfest und eine Christbaumversteigerung geplant. Auch die Beteiligung an den örtlichen Veranstaltungen neben dem traditionellen Maibaumaufstellen in der Straßkirchner Ortsmitte wurden festgelegt. Die Verantwortlichen des FC-Bayern-Fanclubs, der Straßkirchner Feuerwehr und des Bauernhilfsvereins hatten im Dezember 2021 beschlossen einen erheblichen Teil des mittlerweile über fünf Jahre angesammelten Reinerlöses der Maibaumtraditionsveranstaltungen für einen ehrenamtlichen Zweck in der Region zu spenden.

Von der Vereinskasse wurde gespendet.

Es wurde daher eine Spende über 1500 Euro für das First-Responder-Team der Freiwilligen Feuerwehr Irlbach überreicht. Die Irlbacher „First Responder“ (qualifizierter Ersthelfer) sind ein zusätzliches Glied in der Rettungskette zwischen der Laienhilfe und dem qualifizierten Rettungsdienst. Die letzten Jahre haben gezeigt, dass innerhalb der Verwaltungsgemeinschaft Straßkirchen mit ihrer flächenmäßig großen Ausdehnung von der Alarmierung bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes oftmals kostbare Zeit vergeht. Um diese Situation zu verbessern hatte sich eine First Responder Gruppe in Irlbach gebildet. Die Trägerschaft für die First Responder Gruppe hat die FFW Irlbach übernommen. Der Geldbetrag wurde bereits für die Aufstockung der technischen Ausrüstung verwendet. Die ehrenamtlichen Mitglieder der FFW werden bei medizinischen Notfällen von der Rettungsleitstelle zusätzlich alarmiert, um die Erstversorgung im Einsatzgebiet Irlbach und in Teilen von Straßkirchen und Stephansposching zu übernehmen, was damit allen Bewohnern in Straßkirchen zu Gute kommt.

Neuwahlen

Unter Wahlleitung von Bürgermeister Christian Hirtreiter konnten die Wahlen der gesamten Führungsriege zügig abgewickelt werden. Bürgermeister Hirtreiter dankte für das Engagement und die Mitwirkung im Ortsleben. Bei den Wahlen wurde als Vorsitzender Stefan Limmer gewählt, stellvertretender Vorsitzender ist Gerhard Steif. Als Schriftführer fungiert Bert Aumer. Schatzmeister ist weiterhin Johannes Stegemann. Siegfried Müller komplettiert die Führungsriege als Ausschussmitglied und Beisitzer. Die Kassenprüfung obliegt Willi Gritsch. Abschließend stellte der Vereinsvorsitzende den Mitgliedern verschiedene Möglichkeiten für die Durchführung eines Vereinsausflugs vor. Mehrheitlich wurde dann festgelegt die Planungen dafür erst 2023 anzugehen. Der im Juli 2000 gegründete Verein hätte 2020 bereits sein 20. Jubiläum feiern können, was allerdings Corona-bedingt nicht möglich war. Derzeit sind noch 6 Gründungsmitglieder im Verein aktiv. Es wurde auch auf die Beschaffung der neuen Vereinskleidung eingegangen und hier ein neuer direkter Bestellungsweg für die Vereinsjacken- und- hemden durch die Mitglieder befürwortet. Die kontaktlose und schnellere Bestellung der neuen Vereinskleidung über ein elektronisches System hilft die Beschaffung für die Vereinsmitglieder noch müheloser zu gestalten. Die Führungsriege möchte sich verstärkt für die Dorfgemeinschaft und die Traditionen einsetzen. Der Vereinsausschuss wird sich demnächst mit Überlegungen zu einem festlichen Rahmen für das 25-jährige Bestehen im Jahr 2025 befassen. Der Abend klang als Vereinsabend harmonisch aus.

Foto: Der Straßkirchner FC Bayernfanclub wählte am Sonntag neu: von rechts: Schriftführer Bert Aumer, Kassenprüfer Willi Gritsch, Vorsitzender Stefan Limmer, stellvertretender Vorsitzender Gerhard Steif, Schatzmeister Johannes Stegemann und Bürgermeister Christian Hirtreiter
Quelle: Straubinger Tagblatt

Vorstandschaft 2019 - 2021

Bei der Generalversammlung mit Neuwahlen des Straßkirchner FC Bayern Fanclubs wurde am Samstag, 26.1.19, im Vereinslokal Gasthof „Zur Post“ die ordentliche Jahresversammlung durchgeführt und das Vereinsprogramm für das Jahr 2019 beschlossen.

Der 91 Mitglieder umfassende Verein kann auf ein umfangreiches Jahresprogramm zurückblicken. So konnten die aktiven Mitglieder eine sehr positiv verlaufende Christbaumversteigerung im Advent 2018 durchführen. Der Verein ist auch beim traditionellen örtlichen Maibaumaufstellen und der zugehörigen Maibaumversteigerung in der Organisation aktiv und hat sich stark eingebracht.

Aktiv im Ortsleben eingebunden

Daneben beteiligen sich die Mitglieder aktiv im Ortsgeschehen und haben als Vereinsdelegationen die Veranstaltungen der Ortsvereine besucht. Delegationen haben auch bei einigen Turnieren mitgewirkt. Für die Vorbereitung der Jahreshauptversammlung konnte die ausführliche Kassenprüfung durch Willi Gritsch durchgeführt werden. Dem engagierten Kassenführer Johannes Stegemann wurde bei der Versammlung eine ordnungsgemäße Buchführung attestiert und für die hervorragende Kassenführung herzlich gedankt. Gerade die umfangreiche Abwicklung der Fahrten zu Fußballspielen war sehr gut gestaltet worden. Beim Jahresrückblick stellte man detailliert mit Lichtbildern die Veranstaltungen und die besuchten Fußballspiele vor. Für das laufende Jahr wird wieder ein Grillfest und eine Christbaumversteigerung organisiert. Auch die Beteiligung an den örtlichen Veranstaltungen neben dem traditionellen Maibaumaufstellen in der Straßkirchner Ortsmitte auch das eigene zwanzigjährige Gründungsjubiläum im Jahr 2020 wurden festgelegt. Als Ziele für das Jahr 2019 wurde eine Erhöhung der Mitgliederzahlen auf über 100 Mitglieder und eine noch stärkere Beteiligung bei den Vereinsveranstaltungen anvisiert. Die Geselligkeit und die Gemeinschaft haben bei dem Fanclub eine hohe Wichtigkeit. Die Steigerung der Attraktivität des Vereins wird weiter anvisiert, vor allem die Nachwuchsgewinnung ist der Führungsriege wichtig.

Neuwahlen für die Amtszeit 2019 bis 2021

Unter Wahlleitung von Bürgermeister Christian Hirtreiter konnten die turnusmäßigen Wahlen der gesamten Führungsriege zügig abgewickelt werden. Bürgermeister Hirtreiter dankte für das Engagement und die Mitwirkung im Ortsleben. Bei den Wahlen wurde als Vorsitzender Stefan Limmer gewählt, stellv. Vorsitzender ist Gerhard Steif. Als Schriftführer fungiert Bert Aumer. Schatzmeister ist weiterhin Johannes Stegemann. Siegfried Müller komplettiert die Führungsriege als Ausschussmitglied und Beisitzer. Die Kassenprüfung obliegt Willi Gritsch. Abschließend stellte der Vereinsvorsitzende den Mitgliedern verschiedene Möglichkeiten für die Durchführung des zwanzigjährigen Gründungsfestes im nächsten Jahr vor. Sicherlich sei auch mit einer Unterstützung durch den “FC Bayern München” hierbei zu rechnen, so die Führungsriege. Die genauen Modalitäten des Gründungsfestes werden aber demnächst noch festgelegt. Es wurde auch auf die Beschaffung der neuen Vereinskleidung eingegangen und hier eine Preiserhöhung für die Vereinsjacken- und- hemden befürwortet. Der Abend klang als Vereinsabend harmonisch aus.

Quelle: www.strasskirchen.de 

von links nach rechts:
1. Bürgermeister Dr. Christian Hirtreiter, Johannes Stegemann (Kassier), Stefan Limmer (1. Vorstand), Bert Aumer (Schriftführer), Gerhard Steif (2. Vorstand), Gritsch Wilhelm (Kassenprüfer), Siegfried Müller (Beisitzer)